Kinderuniversität Bern

Vorlesungen

Vier Kinder sitzen auf Stühlen und Tischen in einem Vorlesungssaal.
Universität Bern

Die Vorlesungen finden jeweils am Freitag von 17.15 Uhr bis 18 Uhr im Hauptgebäude der Universität Bern, Hochschulstrasse 4, 3012 Bern (Länggassquartier) im Raum 201 statt. Dies in der Regel im Zeitraum März bis Juni und Oktober bis Dezember. Termine und allfällige Ortsänderungen werden auf der Website der Kinderuniversität bekannt gegeben. Es ist möglich, sich für eine, mehrere oder alle Vorlesungen anzumelden. Die Teilnehmerzahl ist auf 80 Kinder beschränkt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Reservation der Plätze erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.

 

Herbstsemester 2018

Freitag, 19. Oktober 2018 - Geheimnis Schlaf

Schlaf ist wohl der geheimnisvollste Teil unseres Lebens. Alle Menschen müssen schlafen, denn immer wach bleiben kann niemand. Aber was genau ist Schlaf eigentlich? Was passiert mit dem Körper, insbesondere dem Gehirn, während man schläft? Und warum hat er eine so grosse Bedeutung für unser Wohlbefinden und das Lernen? Der Schlafexperte Thomas König kennt die Antworten und zeigt, wie der Schlaf in der Hirnforschung untersucht wird.

Uhrzeit: 10.00-12.00h
Treffpunkt: Haupteingang der UPD Waldau, Bolligenstrasse 111, Bern

Freitag, 16. November 2018 - Palmöl: Das Öl aus den Tropen und seine Schattenseiten

Palmöl ist ein pflanzliches Öl, das aus der Ölpalme gewonnen wird. Jedes zweite Produkt aus dem Supermarkt enthält Palmöl. In Lebensmitteln wie Brotaufstrichen, Speiseeis, Schokoriegel, Tiefkühlpizza, Müsli, Margarine, in Waschmittel und Kosmetikprodukten wie Hautcreme, Duschgel, Eyeliner oder Lippenstift, überall ist Palmöl drin. Doch woher kommt eigentlich dieses Palmöl und wie wird es angebaut? Welcher Einfluss hat der Anbau von Palmöl auf unsere Umwelt und die Menschen die in Anbaugebieten leben? Diesen Fragen und vielen mehr geht der Geograf Stefan Häderli auf die Spur. Zudem zeigt er, wie ein Projekt des Zentrums für Entwicklung und Umwelt (CDE) an der Uni Bern im Süden Myanmars mit Hilfe von Drohnenflügen Karten von Palmölplantagen erstellt.

 

Freitag, 14. Dezember 2018 - Gesundheitsforschung für und mit Kindern

Wissen zur Gesundheit von Kindern ist wichtig. Medikamente, Operationstechniken oder medizinische Geräte sind auf dieses Wissen angewiesen und ausgerichtet. Dieses Wissen erhält man, indem man Kinder und ihre Gesundheit oder eben ihre Krankheiten erforscht. Aber darf man das – an Kindern forschen? Oder ist genau das Gegenteil bedenklich, nämlich keine Forschung an Kindern?

Die Medizinerin Ulrike Halbsguth  forscht am Inselspital für und mit Kindern und  versucht in ihrer Vorlesung an der Kinderuniversität diese Fragen zu beantworten. Wir werden uns damit beschäftigen, was an der Forschung mit Kindern anders ist als bei Erwachsenen und unter welchen Voraussetzungen, an Kindern geforscht wird. Wir schauen zurück, wie es bisher gemacht wurde und widmen uns der Gegenwart mit zwei aktuellen Beispielen.